Wie wird der Geburtstag zu einem unvergesslichen Erlebnis?

Damit wir das Thema mal ins Rollen bringen, wurden Leute gefragt, was ihr schönstes Geschenk war und an welche Geburtstage sie sich besonders erinnern. Vielleicht lassen sich so ein paar Ideen zur Inspiration finden. 

Geburtstage

Luisa-Lotte: So ein Zirkus!

 

Mein schönster Geburtstag war mit sechs Jahren, da habe ich eine Puppe bekommen, die einen Zauberstab in der Hand hielt und der Tisch hat geglitzert auf dem sie stand. Es sah so als, als hätte die Puppe bereits gezaubert. Dann bekam ich noch sehr viel Naschen und andere Dinge, an die ich mich nicht mehr so sehr erinnere. Aber die Geburtstagsfeier war wunderschön, denn meine Eltern haben Freunde gefragt, ob sie helfen eine Zirkusaufführung mit mir und den Geburtstagsgästen einzuüben. Es war der schönste Geburtstag, weil ich den Zirkus einfach liebe.

Ich war ein Clown und steckte in einem viel zu großen Hemd. In diesem Hemd steckte auch meine Freundin und ich saß auf ihrem Schoß. Nun sah es so aus als wären ihre Hände meine Hände und weil sie nicht sehen konnte, wo mein Mund war, bekam ich die Schokoladencreme in mein Gesicht verteilt. Alle lachten und ich am meisten. Es gab aber auch gefährliche Tiere, die durch Reifen sprangen, Zauberer, die tolle Tricks aufführten und Seiltänzer und Akrobaten. Diesen Geburtstag werde ich nie vergessen. Er ist mir so in Erinnerung geblieben, als wäre es erst gestern gewesen. 

Maja: Meine Schatzsuche

An meinem schönsten Geburtstag habe ich eine Schatzsuche gemacht. Es war eine Schnitzeljagt. Wir sind durch den Wald gelaufen, mit einer Schatzkarte und haben nach hinweisen gesucht. Die Hinweise waren kleine bunte Schleifen an Bäumen oder Zeichen auf dem Boden. Es war sehr lustig und alle haben viel getobt und waren sehr aufgeregt. Dann haben wir den Schatz unter einem Blätterhaufen gefunden. Es waren Naschies, Perlen und kleine Tütchen für die Gäste in der Truhe.

 

 

Sofie: Die Heuherberge

 

An meinem schönsten Geburtstag sind wir in eine Heuherberge gefahren. Wir sind überall herumgetobt. Auf dem Heuboden gab es eine Schaukel, mit der wir fast die ganze Zeit sehr hoch geschaukelt sind, um uns dann ins Heu fallen zu lassen. Abends durften wir im Heu schlafen ,was einfach herrlich war. Tagsüber haben wir sehr viele Spiele gespielt, wie Schokolade mit Mütze, Schal und Handschuhen auspacken.  Meine Lieblingsklassiker sind aber immer noch Topfschlagen, Mumienwickeln, und Reise nach Jerusalem. Es gab viele Tiere auf dem Hof, die wir streicheln durften und im Heu machte verstecken spiel riesigen Spaß. Ich musste sogar meine Geschenke im Heu suchen.

 

Marlon: Der Park

 

 

Mein schönster Geburtstag war in einem Park. Wir haben uns da getroffen und Picknick gemacht. Es gab Erdbeertorte und Kakao. Dann sah ich plötzlich etwas im Gras funkeln. Meine Eltern haben hier heimlich im Vorfeld Edelsteinchen versteckt und wir durften sie nun alle suchen. Murmeln und Glassteine, manchmal auch Nester mit Süßigkeiten waren um den See und in den Blumenbeeten versteckt. Das war so schön und meine Freunde erinnern sich da auch heute noch an diesen Tag.

 

Habt auch ihr Erinnerungen an einen besonders schönen Geburtstag, dann schreibt sie gerne in die Kommentare.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0