Geburtstagsparty - Ideen ohne Geld

Worauf kommt es an einem Geburtstag an? Auf Geschenke und eine tolle Party mit Freunden und seinen Lieben. Geht das nur mit einer Menge Kosten, die auf einen zukommen? 

Im Folgenden möchte ich ein paar Möglichkeiten aufzeigen, die sogar noch herzlicher und voller Liebe sind und den Geburtstag ohne Geld zu einem unverwechselbaren Tag machen könnten. Fangen wir am Besten bei dem Thema an. Je nach Alter und Vorlieben kann ein persönliches Thema gewählt werden. Ein sehr schönes Thema für Kinder im Alter zwischen sechs und zehn Jahren ist Zirkus, aber auch Hexen - Zauberer oder Jahrmarkt. 

Geburtstag, Geburtstagsparty, Ideen ohne Geld, Geburtstagsideen ohne Geld

Zirkusgeburtstagsparty ohne Geld

Das Thema “Zirkus” für eine kostenlose Geburtstagsfeier erfordert natürlich so einigen Aufwand. Für die Geburtstagskarten wird weißes Papier auf einen Müslikarton geklebt und zu einem Zelt zurechtgeschnitten. Zum Auf- und Zuklappen werden links und rechts unterhalb des spitzen Zirkusdaches zwei Rechtecke gelassen, die später auf und zu geklappt werden können. Dann werden mit roter Farbe schräg zur Spitze Streifen auf das Zelt gemalt. Auf den Rechtecken werden von außen auch rote Streifen oder blau - gelbe gemalt. Innen kann nun ein schöner Einladungstext geschrieben werden.  Am besten gleich schreiben, dass die Geburtstagsgäste verkleidet kommen sollen. Wenn Glitzersteine vorhanden sind, können diese sehr schön, wie eine Lichterkette um das Zelt geklebt werden. Auch kleine Bänder oder Kordeln mit denen man die beiden Rechtecke, den Eingang, zusammenbindet eignen sich gut und steigern die Neugierde. 

 

Geburtstagsdeko für einen günstigen Zirkusgeburtstag

 

Für Dekorationen schneiden wir Schablonen aus, wie Zirkuszelte, Löwen, Zauberer und Clowns, da können die Kinder ruhig mithelfen. Dann wird etwas Kreppband in Streifen geschnitten, wenn keines vorhanden ist, kann man auch bunte Wollfäden oder buntes Papier nehmen. Mit den ausgeschnittenen Zirkusmotiven, die an einem Band befestigt sind, können die bunten Streifen nun mit Klebestreifen an die Decke gehängt werden. Für die Tischdekoration können mit einem Locher bunte Konfettis gestanzt werden und um die Becher bunte Bänder oder Sterne und Luftballons aufgeklebt werden. Natürlich kann man auch Löwen und weitere Motive, wie die bereits vorhandenen Schablonen anmalen und auf die Becher kleben oder mit kleinem Pappständer auf den Tisch stellen. Was braucht jeder gute Zirkus außerdem? Eine Manege, deshalb bauen wir uns einfach eine selbst und zwar wieder mit dem, was wir zuhause haben. Es eignen sich Kissen, die man zu einem Kreis legen kann oder Bücher oder draußen Stöcke und Steine. Wenn man ein schönes großes Tuch oder eine Decke hat kann diese noch in die Mitte gelegt werden. Schminke darf natürlich nicht fehlen, wobei auch ausnahmsweise Mamis Schminke benutzt werden dürfte. Sitzplätze für die Zuschauer können Handtücher, Kissen oder Stühle sein. Aus Mais kann kostengünstig Popcorn (gezuckert) gemacht werden, was ein echter Klassiker sein dürfte. Auch Luftballons wären super für die Manege. Sehr gut - nun fehlen noch die Geburtstagsspiele.

 

Geburtstagsspiele für den Zirkusgeburtstag

 

Kinder lieben es tolle Dinge vorzuführen, das heißt kreativ werden und die Fähigkeiten und Vorlieben der Kinder gut nutzen. Löwen: die Löwen und Raubtiere können durch Hula Hoop Reifen oder über Hindernisse springen. Wenn möglich ein Feuer aus Pappe daran festkleben.  Zauberer: hier sind ein paar Tricks für die Zauberer. Wichtig ist es, dass die Kinder getrennt werden, um ihre Tricks einzuüben, denn dann ist die Spannung viel größer, sie nachher den anderen Kindern vorzuführen. 

 

 

 

16 Coole Zaubertricks für Zuhause

 

Clowns:

Ein altes ziemlich großes Hemd wird benötigt gerne in „Babyfarben“, wie rosa, hellblau oder gelb. Auch Babyrasseln oder Badehauben können gut bei dieser Verkleidung verwendet werden. Ein Kind sitzt auf einem Stuhl und hat ein zweiten Clown auf dem Schoß, beide stecken in dem großen Hemd. Der Clown der unten sitzt hat seine Hände in den Ärmeln, der andere Clown auf dem Schoß hat aber seinen Kopf durchgesteckt, sodass nur dieser zu sehen ist.  Der sichtbare Clown, auf dem Schoß isst nun scheinbar wie ein Baby seinen Schokopudding mit einem Löffel. Die Zuschauer sehen nicht, dass es in Wirklichkeit von dem dahinter sitzenden Clown gefüttert wird. Naja vielleicht doch, aber dieser Anblick ist wirklich zum Schreien. Bestimmt fällt den Kindern noch jede Menge mehr Quatsch ein, den sie vorführen können. 

 

Ballerinas:

Für Ballerinas kann ein Seil auf den Boden gelegt werden oder etwas über dem Boden gespannt werden, draußen eignen sich auch Baumstämme oder Äste. Dann Braucht die Ballerina noch einen Schirm zum ausbalancieren. Auch Rollen, Turn- und Gymnastikübungen können hier sehr gut eingebaut werden. 

 

Jeder Zirkus braucht auch einen Zirkusdirektor, mit einem Zylinder oder Hut. Diesen Part kann ein Erwachsener übernehmen um die jeweiligen Vorführungen spannungsvoll anzusagen. Für die gesamte Zirkusvorstellung muss genügend Zeit zum Einstudieren eingeplant werden, dann kann es losgehen, nur filmen und fotografieren nicht vergessen und natürlich den tosenden Applaus. Wenn danach noch Zeit ist kann in der Manege getanzt werden. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0